Körper von Wert: Eine kritische Analyse der bioethischen Diskurse über die Stammzellforschung

دانلود کتاب Körper von Wert: Eine kritische Analyse der bioethischen Diskurse über die Stammzellforschung

60000 تومان موجود

کتاب بدنه ارزش: تحلیل انتقادی گفتمان های اخلاق زیستی در تحقیقات سلول های بنیادی نسخه زبان اصلی

دانلود کتاب بدنه ارزش: تحلیل انتقادی گفتمان های اخلاق زیستی در تحقیقات سلول های بنیادی بعد از پرداخت مقدور خواهد بود
توضیحات کتاب در بخش جزئیات آمده است و می توانید موارد را مشاهده فرمایید


این کتاب نسخه اصلی می باشد و به زبان فارسی نیست.


امتیاز شما به این کتاب (حداقل 1 و حداکثر 5):

امتیاز کاربران به این کتاب:        تعداد رای دهنده ها: 2


توضیحاتی در مورد کتاب Körper von Wert: Eine kritische Analyse der bioethischen Diskurse über die Stammzellforschung

نام کتاب : Körper von Wert: Eine kritische Analyse der bioethischen Diskurse über die Stammzellforschung
ویرایش : 1. Aufl.
عنوان ترجمه شده به فارسی : بدنه ارزش: تحلیل انتقادی گفتمان های اخلاق زیستی در تحقیقات سلول های بنیادی
سری :
نویسندگان :
ناشر : transcript Verlag
سال نشر : 2014
تعداد صفحات : 446
ISBN (شابک) : 9783839418253
زبان کتاب : German
فرمت کتاب : pdf
حجم کتاب : 2 مگابایت



بعد از تکمیل فرایند پرداخت لینک دانلود کتاب ارائه خواهد شد. درصورت ثبت نام و ورود به حساب کاربری خود قادر خواهید بود لیست کتاب های خریداری شده را مشاهده فرمایید.


فهرست مطالب :


Inhalt\nDANKSAGUNG\nA. EINLEITUNG – STAMMZELLEN UND GESCHLECHTERLEIBER\nB. BIOETHIK ALS DISPOSITIV\n B.1 Zum Selbstverständnis dominanter Bioethik\n B.2 Der foucaultsche Dispositivbegriff\n B.2.1 Der strategische Aspekt\n B.2.2 Machtverhältnisse im bioethischen Dispositiv\n B.2.3 Das Verhältnis von ‚materiellen‘ Biotechnologien und ‚diskursiver‘ Bioethik\n B.2.4 Zusammenfassung\n B.3 Die Rekonstruktion des Dispositivs der Bioethik\n B.3.1 Von der traditionellen Arzt- zur biomedizinischen Ethik selbstregierter Subjekte\n B.3.2 Bioethik als Subpolitik: Die Bioethik-Konvention\n B.3.3 Die neoliberale Umstrukturierung lokaler Ethikkommissionen\n B.3.4 Die Etablierung politischer Ethikkommission\n B.3.5 Die Privilegierung des Embryos als Rechtssubjekt im entstehenden Biorecht\n B.3.6 Die ‚Verwissenschaftlichung‘ der Bioethik: Bioethik- Institute und die Institutionalisierung der Bioethik als akademische Disziplin\n B.3.7 Der Kampf im Bereich bioethischer Bildung\n B.3.8 Die Konstruktion des Embryos als Rohstoff\n B.3.9 Das Stammzellgesetz und die ZES\n B.3.10 Die Zukunft der Stammzellforschung\n B.3.11 Zusammenfassung\nC. DIE ANALYSE DER BIOETHISCHEN DISKURSE ZUR STAMMZELLFORSCHUNG\n C.1 Lebenswissenschaftliche Diskurse – Vom totipotenten Embryo zur Netzwerkzelle\n C.1.1 Der Begriff der Totipotenz: Vom Einheitsprinzip zum Teamprodukt\n C.1.2 Zusammenfassung\n C.2 Theologische Diskurse – Gottebenbildliche Eigenleiblichkeit des Embryos, sündiges weibliches Fleisch und heteronormative Lebensvielfalt\n C.2.1 Koordinaten des theologisch-ethischen Diskurses zur Stammzellenproblematik\n C.2.2 Körper- und Geschlechtermetaphern in theologischer Bioethik\n C.2.3 Zusammenfassung\n C.3 Philosophische Diskurse – Zweckrationales Leben und Personen bioethischer Entscheidungen\n C.3.1 Der philosophische Personbegriff\n C.3.2 Rationales Leben und vernünftige Körper: Philosophische Wendungen biologischer Lebensbegriffe\n C.3.3 Zusammenfassung\n C.4 Rechtsphilosophische Diskurse – Privatrechtliche Körpereigentümer, bloßes biologisches Leben und embryonale Grundrechtssubjektivität\n C.4.1 Die Zygote als Grundrechtssubjekt: Rechtsphilosophische Argumentationen gegen Stammzellforschung\n C.4.2 Leben ohne Rechtsstatus: Der Embryo als bloßes biologisches Leben\n C.4.3 Biologisches Leben und Grundrechtssubjekt: Unvereinbare Gegensätze?\n C.4.4 Unsichtbare Väter und monströse Mütter\n C.4.5 Abtreibung als selbstbestimmte Praxis von Frauen?\n C.4.6 Stammzellen aus Nabelschnurblut: Das Kind als privatrechtlicher Eigentümer seiner Stammzellen\n C.4.7 Zusammenfassung\n C.5 Das Zusammenwirken der bioethischen Diskurse\n C.5.1 Das Zusammenwirken der Lebensschützer\n C.5.2 Das Zusammenwirken der Befürworter von Stammzellforschung\n C.5.3 Zu den Gemeinsamkeiten von Gegnern und Befürwortern\nD. ZURÜCK ZUM INTEGRALEN FRAUENKÖRPER? EINE INTERDEPENDENTE PERSPEKTIVE AUF DIE INWERTSETZUNG DES REPRODUKTIVEN LEIBES\n D.1 Die Inwertsetzung des Leibes als eine Inwertsetzung des Frauenkörpers? Die Kategorie Geschlecht in feministischen Genderansätzen\n D.2 Potentiale der Entgeschlechtlichung? Queere/transgendere Perspektiven auf Neue Technologien und Körperfragmentierung\n D.3 Die Unmöglichkeit der Möglichkeit reproduktiver Subjektivierung: Reproduktion, NRTs und Körperfragmentierung aus Sicht der Disability Studies\n D.3.1 Komplexe Subjektivierungsbedingungen\n D.3.2 Stammzellforschung und neue Eugenik\n D.4 Zusammenfassende Schlussbetrachtungen: Eine interdependente Perspektive auf die Inwertsetzung des Körpers\nE. LITERATUR\nF. GLOSSAR




پست ها تصادفی